Autor

  • Frank Beckers
    Dipl. Psychologe

Entspannungs CD



Neuerscheinungen



Aus dem Talmud

  • Achte auf deine Gedanken,
    denn sie werden Worte.
    Achte auf deine Worte,
    denn sie werden Handlungen.
    Achte auf deine Hanlungen,
    denn sie werden Gewohnheit.
    Achte auf deine Gewohnheit,
    denn sie werden dein Charakter.
    Achte auf deinen Charakter,
    denn er wird dein Schicksal

    Aus dem Talmud




Dez

15

Psychologische Selbsthilfe Hörbücher zu folgenden Themen:

.

Entstehungsgeschichte von Mentaltraining-Beckers:


Geniessen Sie nun eine kleine Auszeit und nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit für sich. Schlendern Sie in Gedanken über den oben dargestellten herbstlichen Waldweg und spüren Sie die wohltuende Natur um Sie herum. Atmen Sie dabei ruhig und gleichmäßig und riechen Sie die würzige, frische Waldluft. Wenn Sie diese Art der Entspannung vertiefen möchten, dann können Sie sich oben links die Entspannungs CD „Die Reise zum eigenen Entspannungsort“ kostenlos herunterladen.

Ich möchte mich hier kurz vorstellen, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, ob ich der Richtige für Ihr Anliegen bin.

Mein Name ist Frank Beckers und ich arbeite als Diplom Psychologe in der Nähe von Aachen. Schon sehr früh wurde mir  klar, dass die Psychologie ein faszinierendes Gebiet ist und ich gerne mit Menschen in diesem Kontext arbeiten möchte. Ich gehe in meiner Arbeit als Psychologe auf und sie macht mir Spaß. Die Bereiche, die mich besonders interessieren und auf die ich mich spezialisiert habe, sind Hypnotherapie, Mentaltraining und kognitive Verhaltenstherapie. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie stark der Mensch selbst an sich arbeiten kann und wie wichtig die richtigen Gedanken sind, um ein erfülltes und erfolgreiches Leben zu führen. Die Kraft unserer Gedanken ist einfach eine sehr wichtige und mächtige Quelle um Veränderungen selbst erzielen zu können. Wenn wir lernen, diese effektiv zu nutzen, können wir unser Leben in vielfältiger Weise bereichern.

Ich selbst konnte mir bei einer  Migräneerkrankung sehr gut mit der Technik der Selbsthypnose helfen. Zuvor hatte ich bereits eine Odyssee von Arzt zu Arzt hinter mir. Ich war bei sämtlichen Spezialisten und niemand fand eine organische Ursache. In meiner schlimmsten Migränezeit bekam ich 3-4-mal wöchentlich so starke Migräneattacken, dass ich teilweise während der Migräne das Bewusstsein verlor.  Zu guter Letzt riet mir eine Ärztin, dass ich eine Entspannungstechnik erlernen sollte und mich in Selbsthypnose üben sollte. Ich übte mit einer Selbsthypnose Anleitung und schon nach kurzer Zeit bemerkte ich erste Veränderungen. Ich übte jeden Tag und arbeitete mit eigenen Suggestionen und Glaubenssätzen innerhalb der Selbsthypnose. Die Migräneanfälle kamen immer seltener und waren weniger schmerzhaft, schließlich blieben sie völlig aus. Ich habe seit fast 8 Jahren keinen Migräneanfall mehr gehabt. Dies hat mir gezeigt, wie Entspannung und die richtigen Glaubenssätze dazu beitragen können, Körper und Seele gesund zu erhalten. Ich wende (Selbst-) Hypnose und Mentaltraining in vielen Lebensbereichen an. Ob es um sportliche Wettkämpfe geht, um effektives Lernen oder Prüfungsvorbereitung, zum Stressabbau, zur Regeneration – Hypnose und Mentaltraining sind ein fester Bestandteil meines Lebens geworden. Und da mir Hypnose und Mentaltraining so sehr geholfen haben, möchte ich diese Technik gerne weitergeben und damit anderen Menschen helfen.

Durch meine Tätigkeit als Psychologe sehe ich sehr oft Menschen, die völlig vom Stress beherrscht werden und ständig am Rande ihrer Leistungsfähigkeit agieren. Es ist aber sehr wichtig, den Alltagsstress durch regelmäßige Entspannungsrituale wieder abzubauen. Hierbei können Entspannungstechniken wie Tai Chi, Yoga, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Mentaltraining und Hypnose gute Dienste erweisen.

Weiterhin empfinde ich die kognitive Verhaltenstherapie als sehr effektiv. Hierbei wird, gemeinsam mit dem Patient, nach Lösungsansätzen gesucht, die der Patient umsetzen kann. Bei der kognitiven Verhaltenstherapie steht weniger das Problem im Vordergrund als vielmehr dessen Lösung.

Der Wert meiner Arbeit wird mir immer wieder vor Augen geführt, wenn ich die Rückmeldungen meiner Patienten/Klienten sehe. Wenn ich nach intensiver Betreuung die Rückmeldung bekomme, die Prüfung wurde erfolgreich bestanden oder das Wunschgewicht wurde erreicht, die Burnout-Krise wurde überwunden oder der Vortrag konnte ohne Stottern und Schweißausbrüche gehalten werden, dann weiß ich, dass meine Arbeit wichtig ist und ich einen kleinen Beitrag leisten konnte, um Menschen zu helfen.